Regeln für Hundebesitzer

  1. Jeder Teilnehmer darf maximal einen Hund mitnehmen. Sollte er mehr als einen Hund haben und mitnehmen wollen, muss er sich vorher an die Orgas wenden. Es gilt eine generelle Beschränkung von insgesamt 4 Hunden auf der Con.
  2. Von der Orgaseite wird kein Futter für die Hunde zur Verfügung gestellt. Darum muss sich der Halter selber kümmern.
  3. Die Hunde müssen in den öffentlichen Räumen der Herberge und im Garten stets ein Halsband oder Brustgeschirr tragen. Der Halter hat dafür zu sorgen, den Hund so zu führen, dass er in jeder Situation die Kontrolle über ihn behält.
  4. Hunde dürfen in den öffentlichen Räumen oder im Garten nicht unbeaufsichtigt gelassen werden. Sollte der Besitzer weg müssen und den Hund nicht mitnehmen können, muss er entweder den Hund ins Zimmer sperren oder ihn einer Vertrauensperson übergeben, der die Aufsicht über den Hund über die Dauer der Abwesenheit des Besitzers hat.
  5. In Eigeninteresse der Halter wird empfohlen, dass der Hund gechipt ist.
  6. Hunde sind in der Küche strengstens verboten.
  7. Hunde sind bei Wanderungen im Normalfall erlaubt. Der Besitzer muss aber bei jeder Wanderung eine Leine dabei haben, um den Hund jederzeit an die Leine nehmen zu können.
  8. Der Halter ist für jegliche Beschädigung und/oder Verunreinigung, die der Hund verursacht, verantwortlich und muss für den Schaden aufkommen.